Canon EF 70-300 Test


Das Teleobjektiv EF 70-300 von Canon verfügt über eine Brennweite von siebzig bis dreihundert Millimetern und einer Lichtstärke von eins zu vier, die damit völlig ausreichend ist. Darüber hinaus weist es ein IS USM Objektiv mit einem achtundfünzig Millimeter 58 mm Filtergewinde auf. Das Teleobjektiv von Canon ist circa 14,2 cm lang und verfügt über eine wirklich hervorragende Abbildungsleistung und darüber hinaus auch über einen automatischen optischen Bildstabilisator. Dieser schützt zuverlässig vor Verzerrung und garantiert gestochen scharfe und qualitativ hochwertige Bilder, die zum Teil sehr professionell wirken. Die Schärfe lässt sich automatisch durch wenige Handgriffe einstellen und ist je nach Entfernung variabel.

Selbstverständlich hat dieses Teleobjektiv auch eine E-TTL-II-Blitzautomatik, die sich abhängig von der Entfernung des fotografierten Objekts oder Motivs einstellen lässt und somit eine optimale Belichtung garantiert. Mit dem Teleobjektiv von Canon lassen sich hervorragende Bilder und Aufnahmen machen und es eignet sich vor allem für Detailaufnahmen und zum Festhalten von Natur- und Landschaftsaufnahmen. Hervorzuheben ist insbesondere auch der gute Autofokus, sowie die zwei einstellbaren Modi. Diese eignen sich vor allem, um horizontale und vertikale Bewegungen auszugleichen und um ausdrucksstarke Aufnahmen zu erhalten. Das Objektiv von Canon wirkt sehr robust und hochwertig verarbeitet.

Da es jedoch circa 1,5 Kilo wiegt und auch noch das Gewicht der Kamera dazu kommt, ist die Nutzung eher mit einem Stativ zu empfehlen, da bei längerer Nutzung die Gefahr besteht, dass der Fotograf wackelt und die Aufnahmen dadurch unscharf werden. Das Teleobjektiv von Canon ist ab sechshundert Euro erhältlich und damit eher im unteren bis mittleren Preissegment angesiedelt. Da es das Objektiv jedoch ermöglicht, bei nahezu jeder Beleuchtung und auch aus weiterer Entfernung tolle Aufnahmen zu machen, die keinesfalls verzerrt oder anderweitig verwackelt sind, stimmt hier das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut. Ein kleiner Makel liegt jedoch im Fokussieren, das leider etwas schwergängig möglich ist und teilweise zu lange dauert. In Anbetracht des Preises kann und sollte diese Manko jedoch in Kauf genommen werden. Die Farben und Konturen der Aufnahmen sind sehr kontrastreich und scharf. Dadurch wirken die Bilder sehr natürlich und lebendig. Alles in allem ein wirklich sehr zu empfehlendes Teleobjektiv für alle, die nicht viel ausgeben wollen und die Fotografie eher als Freizeitaktivität betreiben. Für diejenigen, die beruflich fotografieren, eignete sich jedoch veilleicht eher ein etwas teureres Modell.

Tags:

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top