Tele-Objektive im Test

Für all diejenigen, die gerne und viel in ihrer Freizeit oder beruflich fotografieren, ist das passende Teleobjektiv unverzichtbar. Wer darüber hinaus auch sehr viel Wert auf qualitativ hochwertige und beeindruckende Bilder legt, der sollte ebenfalls über die Anschaffung eines solchen nachdenken. Teleobjektive machen es möglich, Motive, Personen, Momente und Landschaften einzufangen und gekonnt in Szene zu setzen. Des Weiteren sind sie vor allem dann zwingend notwendig, wenn sich der Fotograf gestochen scharfe und ausdrucksstarke Bilder wünscht, die äußerst professionell wirken. Mittlerweile gibt es im Handel eine beachtliche Auswahl an verschiedenen Teleobjektiven zahlreicher namenhafter Hersteller. Daher ist es wichtig, sich über die eigenen Ansprüche des Fotografierens bewusst zu sein, um auf diese Weise die richtige Kaufentscheidung treffen zu können. Es sollte sich bewusst gemacht werden, dass grundsätzlich für verschiedene Lichteinfälle, Naturaufnahmen oder Portraits auch unterschiedliche Teleobjektive nötig sind.

Was sind Teleobjektive?

teleobjektivTeleobjektive verfügen über eine kleineren Blickwinkel und eine weiter reichende Brennweite, als die normalen Kameraobjektive. Dem Fotografen ist es dadurch möglich, Objekte, die weit entfernt von ihm sind, zu vergrößern und mittels des Objektivs zu schärfen, um dennoch ein klares und hochwetiges Bild zu erhalten. In vielen Fällen weisen Teleobjektive darüber hinaus auch eine geringe Tiefe der Schärfe auf. Dadurch lassen sich beispielsweise Motive scharf fotografieren, obwohl der Hintergrund eher unscharf aufgenommen wird. Folglich bieten Teleobjektive die Möglichkeit, mit Effekten und verschiedenen Schärfeeinstellungen zu arbeiten, um den Fotos dadurch eine individuelle und sehr persönliche Note zu verleihen. Grundsätzlich sind für die meisten gängigen Kameras mittlerweile geeignete Objektive erhältlich, die ganz einfach an der Kamera befestigt werden können. In einigen Fällen gibt es jedoch auch Spezialkameras, welche ein festinstalliertes Teleobjektiv haben, das nicht auswechselbar ist. Teleobjektive eignen und empfehlen sich besonders für bestimmte Arten von Aufnahmen. Besonders häufig ist ihre Nutzung zum Besispiel bei Landschafts-, Natur-, und Tieraufnahmen. Bei diesen Motiven hat der Fotograf meist einen relativ großen Abstand zu den Motiven und Objekten. Dieser lässt sich jedoch mit der richtigen Kamera und dem passenden Teleobjektiv problemlos ausgleichen. Auch für Fotografien mit verschiedenen Lichteffekten und variierender Beleuchtung bieten sich spezielle Kameraobjektive an. Diese variieren dann jeweils in ihrer individuellen Brennweite und in der Größe ihres Blickwinkels.

Arten von Teleobjektiven

kameras-mit-teleobjektivenWie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Teleobjektiven. Relativ verbreitet sind die sogenannten Portraitobjektive. Diese weisen eine Brennweiten zwischen achtzig hundertfünf Milimeter auf und verfügen daher über eine relativ geringe Schärfentiefe. Dadurch eigenen sich Portraitobjektive besonders gut für Nahaufnahmen, da diese ohne Verzerrungen möglich sind. Vorteilhaft ist diesbezüglich vor allem auch die Tatsache, dass Gesichter und Personen von ihrem Hintergrund separiert aufgenommen werden können. Für Kameras mit Portraitobjektiven ist aufgrund meist guter Beleuchtung kein Stativ nötig. Besonders Portraitaufnahmen sollen schließlich lebendig und natürlich wirken und die aufgenommene Person detailiert abbilden.
Am Häufigsten ist jedoch die Verwendung von Standardobjektiven. Diese verfügen über eine Brennweite von hundertfünfunddreizig bis zweihundert Millimeter. Standardobjektive eigenen sich grundsätzlich für nahezu alle Arten von Aufnahmen, besonders jedoch für Bilder von Landschaften und der Natur. Da die Brennweite hier deutlich höher liegt, als bei beispielsweise bei den Portraitobjektiven ist es wichtig, besonders bei schlechteren Lichtverhältnissen, ein Stativ zu verwenden. Dadurch kann Verzerrungen und Unschärfe vorgebeugt werden. Darüber hinaus sind auch sogenannte Superteleobjektive erhältlich. Von diesen spricht man, wenn ein Objektiv eine Brennweite von mindestens dreihundert Millimetern aufweist.

Superteleobjektive werden besonders häufig verwendet, um Sport-, und Tiermotive aufzunehmen. Diese Tatsache ist darauf zurückzuführen, dass sie sich besonders für szenische Aufnahmen und für das Festhalten bewegter Situationen eigenen. Superteleobjektive sind in den meisten Fällen sehr groß und wiegen dem entsprechend auch viel. Aus diesem Grund ist in der Regel ein Stativ für die Nutzung derartiger Kameras unverzichtbar, um gelingende Aufnahmen machen zu können. Weniger verbreitet sind hingegen die Spiegellinsenobjektive. Bei diesen handelt es sich um eine spezielle Art der Teleobjekte, da sie speziell dafür ausgelegt sind, sehr große Objekte und Motive aufzunehmen. Spiegellinsenobjektive verfügen über eine große Brennweite und eigenen sich daher nur für wenige Arten von Aufnahmen. Äußerst charkteristisch für diese Form des Teleobjektivs ist die ringartige Abbildung von Lichtreflexionen. Die meisten Fotografen sind stets darum bemüht, diesen Effekt zu vermeiden, einige arbeiten jedoch bevorzugt damit.

Preise guter Teleobjektive

Teleobjektiv PreiseDie Preise von Teleobjektiven variieren stark nach und sind stark abhängig vom Hersteller, der Leistungsfähigkeit und der Qualität. Für die hobbymäßige Fotografie gibt es bereits eine große Auswahl an zahlreichen Objektive für Kameras. Besonders die weniger bekannten Hersteller bieten diese bereits für wenige hundert Euro an. Dabei sollte sich jedoch bewusst gemacht werden, dass Qualität ihren Preis hat und ein günstiges Kameraobjektive die Qualität der Aufnahmen negativ beeinflussen kann, was wirklich äußerst ärgerlich sein kann. Jedoch haben auch namenhafte Hersteller wie Canon, Nikon oder Sony ein breites Angebot an qualitativ hochwertigen Teleobjektiven zu bieten, bei denen das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Grundsätzlich lohnt sich diese Investition, wenn man sich professionelle und aufsehenerregende Aufnahmen wünscht und daran interessiert ist, beeidruckende Momente lebendig festzuhalten. Die bekanntesten Hersteller, wie Canon, Nikon, Sony und Tamron bieten wirklich gute Teleobjektive ab circa sechshundert Euro aufwärts an. Bereits für achthundert bis tausend Euro sind Kameraobjektive erhältlich, die Aufnahmen in der Qualität eines professionellen Fotografen ermöglichen. Grundsätzlich sind selbstverständlich auch Teleobjektive erhältlich, die derart viel leisten können, dass dies Preise im fünfstelligen Bereich rechtfertigen. Diese Objektive eigenen sich jedoch eher für berufliches Fotografieren, da Teleobjektive für einen Preis zwischen achthundert und tausend Euro für den privaten Gebrauch vollkommen ausreichend sind und überdurchschnittlich gute Aufnahmen liefern, die durchaus professionell sind. Häufig bieten die verschiedenen Hersteller nahezu ähnliche oder sogar Teleobjektive mit der selben Leistung an. In diesem Fall lohnt sich der intensive Vergleich verschiedener Angebote und Ausstattungen.

Was beim Kauf beachtet werden sollte

Beim Kauf eines Teleobjektiv sollte man sich zuerst bewusst darüber werden, welche Art von Motiven und Objekten bevorzugt fotografiert werden sollen. Des Weiteren sollte auch überlegt werden, ob mit Licht- und Farbeffekten oder Vergrößerungen gearbeitet wird. Diejenigen, die diesbezüglich festgelegt sind und beispielsweise ausschließlich Portait- oder Landschaftsaufnahmen machen wollen, sind oftmals mit einer Kamera mit fest installiertem Teleobjektiv gut beraten. Für alle anderen bietet sich eher ein flexibeles Objektiv an, dass innerhalb weniger Sekunden an der jeweiligen Kamera angeschlossen werden kann. Wichtig ist es auch darauf zu achten, dass das jeweilige Objektive zum Anschluss der Kamera passt. Nur auf diese Weise sind gelingende und hochwertige Bilder garantiert. Mittlerweile gibt es zu fast allen gängigen Kameras auswechselbare Teleobjektive, die den individuellen Ansprüchen gerecht werden. Jedoch sollte man sich auch vor Augen führen, dass die Anschaffung eines teuren und hochwertigen Objektives nur dann Sinn macht, wenn auch die verwendete Kamera über eine gute Auflösung verfügt und wenn es sich dabei um kein Billigmodell handelt. Des Weiteren sollte bei der Kaufentscheidung auch berücksichtigt werden, dass große Teleobjektive häufig auch über ein gewisses Gewicht verfügen und daher die Anschaffung weiteren Equipments erforderlich ist. Besonders für große Superteleobjektive und Spiegellinsenobjektive sind Haltegurte und Stative in der Regel unverzichtbar. Diese Ausgaben sollten bei dem Budget, dass für das individuell passende Teleobjektiv ausgegeben werden soll, berücksichtigt werden. Grundsätzlich ist es wichtig, verschiedene Hersteller mit einander zu vergleichen und sich zu fragen, ob das ins Auge gefasste Objektiv die Art der Fotografie ermöglicht, die angestrebt wird. Aus diesem Grund ist es oftmals sinnvoll, sich faschmännisch in Fachgeschäften und Technikabteilungen beraten zu lassen und dadurch späteren Enttäuschungen vorzubeugen.

Top